kommunale Förderung der Suchthilfe Sicherstellen und weiter Ausbauen

In dieser Woche findet die bundesweite Aktionswoche “Alkohol” der Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. statt. Dazu erklärt Jan Augustyniak, Kreisvorsitzender der LINKEN Frankfurt (Oder):

Für alle Alkoholkonsumentinnen und -konsumenten müssen wir ein gesellschaftliches Setting und Klima schaffen, in dem der Griff zur Flasche nicht mehr als naheliegende Option erscheint, um Probleme zu verdrängen oder etwas zu kompensieren. Das ist nicht einfach, solange die Alkoholindustrie mit ihrer Werbung ein Bild vermittelt, welches Alkoholkonsum mit Freude, Gelassenheit und einem schönen Leben verknüpft.

Vor allem brauchen Menschen aber ausreichend Perspektiven für ein gutes und selbstbestimmtes Leben – und das ist in Zeiten von Entsolidarisierung, Prekarisierung und zunehmendem Leistungsdruck in der Arbeitswelt nicht immer gegeben. Wir brauchen Politik, die Menschen selbstbestimmte, informierte Entscheidungen ermöglicht, Konsumkompetenz fördert, gesellschaftliche Ursachen für Alkoholismus angeht und Suchtkranken Hilfe anbietet.

Als Politik sind wir hier gefragt, die kommunale Förderung der Suchthilfe sicherzustellen und weiter auszubauen.