Gedenkveranstaltungen zur Erinnerung an die Reichspogromnacht

09112015Anlässlich des 77. Jahrestages der Reichspogromnacht am 9. November 1938 wurde auch in Frankfurt (Oder) der schrecklichen Ereignisse mit zwei Veranstaltungen gedacht. Am Abend fanden sich mehr als 200 Menschen am Jüdischen Gedenkstein in der Karl-Marx-Straße ein um den Opfern zu gedenken. Die Gedenkrede wurde vom Präsident der Europa-Universität Viadrina, Prof. Alexandr Wöll, gehalten. Das Programm wurde vom Chor „Lebensfreude“ des Hauses der Begegnungen, Herrn Schülzke sowie von Schülerinnen und Schülern der Sportschule und des Karl-Liebknecht-Gymnasiums gestaltet. Im Anschluss fand in der Konzerthalle ein Gedenkkonzert des Brandenburgischen Staatsorchesters Frankfurt (Oder) statt. Des weiteren hielt der Staatssekretär für Wissenschaft, Forschung und Kultur im Land Brandenburg, Martin Gorholt, eine Gedenkansprache.