PM: Klimaschutz – jeden Tag!

Die Klimaschutzbewegung der Schüler*innen wächst weiter an. Heute findet erstmals eine „Fridays for future“ – Demonstration in Frankfurt (oder) statt. „Die Schülerinnen und Schüler kämpfen für die Zukunft des Planeten. Sie tragen keine Verantwortung für die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen, für die verheerenden Klimaschäden, für das drohende Massenaussterben von Tier- und Pflanzenarten – trotzdem handeln sie. Das beeindruckt mich zutiefst, findet Jan Augustyniak, Kreisvorsitzender der LINKEN Frankfurt (Oder):

„Es ist gut, dass die junge Generation die Politik jetzt unter Druck setzt, mehr für den Klimaschutz zu tun. Klar ist, dass sie die Hausaufgaben einer ganzen Gesellschaft nicht alleine machen können. Ihr Appell an die Regierungen in Bund, Länder und Kommunen ist ein ehrliches Zeugnis ihrer Sorgen um die Zukunft kommender Generationen. Die konkreten Vorschläge für einen Kohleausstieg bis 2030 und eine Energiewende hin zu 100 Prozent Erneuerbaren bis 2035 sind sachlich und machbar. Die Linke erklärt sich solidarisch mit den Klimastreikenden und ihren Forderungen, ihre Proteste sind gelebte Demokratie und Handlungsaufforderung an die zuständige Politik. Die Bundesregierung muss endlich aus ihrer Klimaschockstarre aufwachen, die Klimaziele im Einklang mit Pariser Klimaschutzabkommen in ein verbindliches Klimaschutzgesetz schreiben und in allen Ministerien konkrete Sofort-Maßnahmen beschließen.“