PM: LINKE will wieder stärkste Kraft werden

Ein linker Bürgermeister braucht eine starke LINKE-Fraktion. Dazu wählte DIE LINKE. Frankfurt (Oder) am 2. März 2019 auf einer Mitgliederversammlung ihr Kandidat*innen für die Kommunalwahl 2019. Erklärtes Ziel ist es, bei der Kommunalwahl stärkste Kraft zu werden. Die Partei zieht mit Sandra Seifert, Wolfgang Neumann und Jan Augustyniak als Spitzenkandidat*innen in den Wahlkampf.

Die Liste steht für Kontinuität und Erneuerung. Auf der Liste finden sich 26 Kandidat*innen wieder. Davon sind zehn Kandidierende, die der Partei nicht angehören. Neun Kandierende stellen sich das Erste mal für die Frankfurter Stadtverordnetenversammlung zur Wahl. Desweiteren finden sich acht derzeitige Stadtverordnete unter den Kandidierenden wieder.

Wahlkreis 1:
Sandra Seifert, Henrik Bellin, Karin Muchajer, Joachim Wawrzyniak, Sarah Lehmann, Stefan Kunath, Christian Lehmann, Stefan Schwartz, Holger Rößler

Wahlkreis 2
Wolfgang Neumann, Gabriele Häsler, Kathrin Mölneck, Frank Heck, Christiana Rothe, Thomas Klähn, Erik Rohrbach

Wahlkreis 3
Jan Augustyniak, Silvia Walter, Bozidarka Preuß Bojcic, Frank Kreitner, Annelie Böttcher, Wolfgang Welenga, Kathleen Strobach, Rudi Ziemer, Jana Peterschick, Fabian Fehse