Monat: Februar 2019

Frankfurter LINKE verabschiedet Kommunalwahlprogramm

Bereits am 9. Februar verabschiedete DIE LINKE. Frankfurt (Oder) ihr Programm für die Kommunalwahl 2019. Das komplette Programm findet sich hier. „Wir wollen mit unserem Kommunalwahlprogramm „Frankfurt besser machen“ Aufgaben und Ziele für die politische Arbeit unserer Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung formulieren. Die Möglichkeiten linker Politik…

moz.de: Streik für mehr Lohngerechtigkeit

Auch der Kreisvorsitzende der Linken, Jan Augustyniak forderte ein Ende der Lohnbenachteiligung. „Viele der Beschäftigten sind nach 1989 geboren und werden 30 Jahre später immer noch mit den künstlich am Leben erhaltenden Ost-West-Lohnunterschieden stigmatisiert.“ Den ganzen Artikel gibt es hier.

PM Ost-West Lohnunterschiede gehören in die Mottenkiste der Vergangenheit

Zum heutigen Warnstreik beim Klinikum Frankfurt (Oder) erklärt Jan Augustyniak, Kreisvorsitzender der Partei DIE LINKE. Frankfurt (Oder): „Wir stehen einmal mehr solidarisch an der Seite der Beschäftigten des Frankfurter Klinikum. Denn die Lohnbenachteiligung, der dort Beschäftigten, muss ein Ende haben. Viele der Beschäftigten sind nach 1989…

PM: Pflege darf nicht zur Armutsfalle werden

Schon lange machen Betroffeneninitiativen und Sozialverbände auf die dramatischen Kostensteigerungen für Pflegeheimbewohnerinnen und –bewohner aufmerksam, ebenso auf den Personalnotstand. Dazu erklären Wolfgang Neumann, Direktkandiat der Frankfurter LINKEN und Jan Augustyniak, Kreisvorsitzender der Frankfurter LINKEN: „Die Personalsituation in der Pflege ist ein seit Jahren immer schlimmer werdendes…

Rahmenbedingungen für gerechte Zukunftschancen im Kampf gegen Kinderarmut schaffen

Unter der Woche fand im Rahmen des Frankfurter Citytalk, eine Diskussionsrunde zu Kinderarmut in Frankfurt (Oder) statt. Unsere Franktionsvorsitzende Sandra Seifert nahm als Expertin daran teil. Als Vorsitzende des Jugendhilfeausschuss hat sie das Thema seit Jahren auf dem Tisch. Kinder- und Familienarmut und die damit verbundenen…

PM: Bürgerhaushalt wichtiger Schritt um Demokratie erlebbar zu machen

In der Hauptausschusssitzung am 11. Februar wurde dem Bürgerhaushalt der Stadt Frankfurt (Oder) zugestimmt. Dazu erklärt der Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Frankfurt (Oder), Jan Augustyniak: In der Hauptausschusssitzung am 11. Februar wurde ein Erfolg für direkte Demokratie und Bürgerbeteiligung erzielt, indem die Ausschussmitglieder dem kommunalen…

PM: Benachteiligung und Stigmatisierung von Kindern aus Suchtfamilien überwinden

Anlässlich der zehnten bundesweiten Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien, erklärt der Vorsitzende der Partei DIE LINKE. Frankfurt (Oder), Jan Augustyniak: “Spielsucht und andere Süchte sind ernstzunehmende Erkrankungen. Doch nicht nur die Erwachsenen brauchen Hilfe. Kinder, die mit suchtkranken Elternteilen aufwachsen, stehen unter großem Leidensdruck. Eine unbeschwerte…

der-oderlandspiegel.de: Gewerkschafter und Linke fordern rot-rote Landesregierung auf, höhere Löhne für Bus- und Straßenbahnfahrer zu ermöglichen

Am Streikposten vor dem Depot standen auch Jan Augustyniak, Kreisvorsitzender der Linken und Sebastian Walter, Regionsgeschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbunds Ostbrandenburg und Linker Spitzenkandidat für die Landtagswahl. […] Eigentümer der Stadtverkehrsgesellschaft ist die Stadt Frankfurt (Oder). Walter und Augustyniak nehmen aber die rot-rote Landesregierung in die Pflicht,…

pure-fm.de: Mitarbeiter der SVF beenden mehrstündigen Streik

Jan Augustyniak, Vorsitzender der Partei DIE LINKE in Frankfurt (Oder) forderte heute morgen das Land Brandenburg auf, mehr Zuschüsse für den ÖPNV zur Verfügung zu stellen. Das Land müsste ein Interesse daran haben, dass niemand in Altersarmut gerät, so Augustyniak gegenüber 98.0 pure fm Den ganzen…

moz.de: Busse und Bahnen stehen in Frankfurt (Oder) wegen Warnstreiks still

„Nach wie vor bilden die Brandenburger Einkommen im ÖPNV das bundesweite Schlusslicht. So liegt zur Zeit das Einstiegsgehalt für die Bus- und Straßenbahnfahrer bei 1.983 brutto im Monat“, so Jan Augustyniak von den Frankfurter Linken. „Der Warnstreik werde hoffentlich dazu beitragen, dass die Arbeitgeber ein deutlich…

PM: Solidarität mit den Beschäftigten im ÖPNV

Am heutigen Dienstag traten die Beschäftigten der Frankfurter Stadtverkehrsgesellschaft in einen 6-stündigen Warnstreik. Anlass für diesen Warnstreik ist die laufende Tarifrunde für brandenburger Nahverkehrsunternehmen. Dazu erklärt Jan Augustyniak, Vorsitzender der Partei DIE LINKE. Frankfurt (Oder):