Monat: Januar 2019

moz.de: Gedenken und Aufklären

Lob für die Ausstellung kommt auch von Jan Augustyniak (Linke). „Es wird viel mit Zitaten von Anne Frank gearbeitet, aber auch Begrifflichkeiten aus der Zeit des Nationalsozialismus sind gut erklärt“, ist sein Eindruck. Den ganzen Artikel gibt es hier.

moz.de: 46 neue Stadtverordnete gesucht

Mit dem Ziel, die Kommunalwahlen zu gewinnen, bereitet sich ebenso die mit 250 Mitgliedern größte Frankfurter Partei, die Linke, auf den 26. Mai vor. Der Kreisvorsitzende Jan Augustyniak hat nach eigenen Angaben bereits mehr als 250 Stunden in Gespräche mit Parteilosen über eine mögliche Kandidatur auf…

Nach Astronergy Aus: weiterer Ausbau des Industrie- und Wirtschaftsstandorts wichtig

Am heutigen Mittwoch, den 23. Januar, besuchten der Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Frankfurt (Oder), Wolfgang Neumann, sowie der Kreisvorsitzende der Partei DIE LINKE Frankfurt (Oder), Jan Augustyniak, den Betriebsrat von Astronergy. Ziel war es, sich über die aktuelle Situation der Beschäftigten zu informieren, sowie über den Stand…

Brexit: Chaostruppe im blindem Antieuropäismus

In London hat sich abermals der Wahnsinn durchgesetzt, der die Briten in blindem Antieuropäismus lieber ins Chaos als geordnet aus der #EU führen wird. Die Konservativen haben das Brexit-Chaos zu verantworten. Teile der Partei haben mit den Rechtspopulisten geflirtet und sich an der massiven Lügenkampagne beim…

neues-deutschland.de: Solarmodulfirma stellt Produktion ein

»Das faktische Aus des Solarstandortes Frankfurt (Oder) ist für die Region und die 200 Beschäftigten, die entlassen werden sollen, ein großer Einschnitt«, erklärte der LINKE-Kreisvorsitzende Jan Augustyniak. Den ganzen Artikel gibt es hier.

Ein Zugehen auf die AfD ist unverhandelbar

Einem Bericht der “Märkischen-Online-Zeitung” zufolge, kann sich der Frankfurter CDU- Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt auch Koalitionsgespräche mit der AfD vorstellen. Dazu erklärt der Kreisvorsitzende der Partei DIE LINKE, Jan Augustyniak: Im Frühjahr 2017 trat Martin Patzelt hier in Frankfurt (Oder) und dem Landkreis Oder-Spree als Direktkandidat zur…

moz.de: Frankfurter Solarindustrie am Ende

Jan Augustyniak, Vorsitzender des Linken-Kreisverbandes: „Wir stehen solidarisch an der Seite der von Kündigungen betroffenen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen. Die Schließung ist eine direkte Folge des Handelskrieges der USA gegen China. Wir erleben damit die Schattenseite der Globalisierung, die keinerlei Rücksicht auf soziale Probleme kennt.“ Den ganzen…

Entlassungen bei Astronergy sind Ausdruck von politisch-populistischen Eigeninteressen im Handelskrieg der USA gegen China

Zu den Entlassungen beim Frankfurter Solarwerk „Astronergy“, der Kreisvorsitzende der Partei DIE LINKE Frankfurt (Oder), Jan Augustyniak: “Das faktische Aus des Solarstandortes Frankfurt (Oder) ist für die Region und die 200 Beschäftigten, die entlassen werden sollen, ein großer Einschnitt. Wir plädieren an die Arbeitgeberseite, die Arbeitnehmerrechte…

Frankfurt besser machen

Beim Neujahrsempfang am 9. Januar, stimmte sich die Frankfurter LINKE auf die bevorstehenden Europa-, Kommunal- und Landtagswahlen ein. Es gilt, dreimal stärkste Kraft zu werden. Rund 300 Menschen sind zum Empfang ins Frankfurter Kleistforum gekommen. Jan Augustyniak, der Vorsitzende der Frankfurter LINKEN, gab einen Ausblick auf…

moz.de: Einstimmung aufs Superwahljahr

In seiner Rede warb der Linken-Kreisvorsitzende Jan Augustyniak dafür, „Frankfurt und Slubice zu einem Symbol, zu einem Leuchtfeuer der europäischen Idee werden zu lassen“. Mit deutlichen Worten wandte er sich gegen weiter erstarkende rechtsradikale und rechtspopulistische Kräfte. Er sprach sich stattdessen für Weltoffenheit und soziale Gerechtigkeit…

moz.de: Anbaden an der Helene

Baden ging auch der Kreisvorsitzende der Linken Jan Augustyniak. Beim Neujahrstauchen vor so vielen Menschen war das seine Premiere, allerdings stieg er schon öfter in eiskalte Fluten, berichtete er nach der Schwimmeinlage. Am Mittwoch folgt der Neujahrsempfang seiner Partei und dafür braucht er schließlich einen kühlen…