Es geht voran: Kauf und Wiederbelebung des “Alten Kino” Frankfurt (Oder)

Zum Kauf des „Alten Kinos“ durch die Stadt Frankfurt (Oder), erklärt der Kreisvorsitzende der Partei DIE LINKE. Frankfurt (Oder), Jan Augustyniak:

„Seit seiner Schließung 1998 modert das Mitte der 1950er Jahre eröffnete „Lichtspieltheater der Jugend“ im Herzen der Stadt vor sich hin. Es wurde ein Symbol für den Niedergang Frankfurts nach der Wende. Geplante Nachnutzungen scheiterten bisher, was uns jegliche Hoffnung für das “Alte Kino” nahm.

Wir begrüßen es sehr, dass der Oberbürgermeister René Wilke das „Alte Kino“ zur Chefsache gemacht, so dass die Stadt die Liegenschaft nun kaufen wird und sich die Landesregierung sowie das Kultusministerium klar zu einer Unterstützung bei der Reaktivierung des „Alten Kinos“ bekennen. Nun liegt es in unserer Hand als Stadt, dass nach mehr als 20 Jahren, wieder etwas mit dem Gebäude passiert.

Wir unterstützen sehr, dass dort perspektivisch ein Haus entsteht und wiederbelebt wird, in dem in der Tradition des Gebäudes, Kultur und Begegnungsmöglichkeiten für die Frankfurter Bürgerinnen und Bürger und die Gäste unserer Stadt entstehen.“

Bild: Bundesarchiv, Bild 183-50781-0004 / CC-BY-SA 3.0