Gründung der Stiftung Kleist-Museum verstetigt museumspädagogische Arbeit

Zur geplanten Gründung der Stiftung Kleist-Museum erklärt der Kreisvorsitzende der Partei DIE LINKE. Frankfurt (Oder) Jan Augustyniak:

„Das Kleist-Museum stellt einen wichtigen kulturellen Leuchtturm der Region mit bundesweiter Ausstrahlung dar. Mit der Gründung der öffentlich-rechtlichen Stiftung des Landes wird der Erhalt des einzigartigen kulturellen Erbes des Kleist-Museums für heutige und künftige Generationen gesichert.

Am Frankfurter Kleist-Museum gibt es seit über einem Jahrzehnt eine über die Oderstadt und Landesgrenzen hinaus anerkannte museumspädagogische Arbeit. Unzählige Schülerinnen und Schüler aller Altersklassen sind hier für Literatur und Geschichte begeistert worden. Die Museumspädagogik ist ein wichtiger Teil der Unterrichtsarbeit, welcher die außerschulische Angebote bereichert. Durch die Gründung einer Stiftung kann auch die museumspädagogische Arbeit im Kleist-Museum weiter fortgeführt und verstetigt werden und ist durch den gesetzlich geregelten Landesanteil nicht mehr jedes Jahr aufs neue vom Landeshaushalt abhängig.“