moz.de: Duo „Merely Minds“ begeistert Kinobesucher mit Queen-Medley

Jan Augustyniak (36) hat „tatsächlich alle Platten zu Hause und außerdem viele Dokus, Filme und Bücher“ und Queen vor zehn Jahren in Berlin live gesehen. Den Film „Bohemian Rhapsody“ beschrieb der Frankfurter nach der Vorpremiere als „durchaus gelungene Hommage an Queen und Freddie Mercury. Der Film dürfte auch bei Nicht-Queen-Fans eine grandiose Intensität erreichen.“ Er hat im Vorfeld die Filmkritiken gelesen und zog Parallelen zu den Musikkritikern, bei denen der Sound von Queen oft nur wenig Anklang fand. „Aber genau das hat Queen und Freddie Mercury immer ausgemacht: Mach es immer anders, als es alle von dir erwarten, und es wird außergewöhnlich.“

Den ganzen Artikel gibt es hier.