Bitte um Spenden: Kirchenasyl für Geflüchtete in Frankfurt (Oder)

Die evangelische Kirchengemeinde Frankfurt (Oder) – Lebus gewährt zwei Geflüchteten Kirchenasyl. Spendenaufruf der Kirchengemeinde:

++++++++++
Der Gemeindekirchenrat der evangelischen Kirchengemeinde Frankfurt (Oder) – Lebus hat in seiner außerordentlichen Sitzung am 22.03. 2015 beschlossen, den Flüchtlingen Cyprien Cirez Fathey und Freddy Michel Ovongo Meba, beide aus Kamerun, Kirchenasyl zu gewähren. Das heißt, dass sie vorerst vor der Rückführung nach Spanien im Rahmen der Dublin III- Regelungen bewahrt werden. So bekommen sie hoffentlich die Gelegenheit, mit Hilfe ihres Anwaltes alle in Deutschland und Europa zur Verfügung stehenden Rechtsmittel auszuschöpfen. Die beiden werden versuchen, nach einer jahrlangen Odyssee durch Afrika und Europa, hier in Deutschland Asyl zu bekommen.

Während des Kirchenasyls entfallen für die beiden alle staatlichen Leistungen und somit steht die Kirchengemeinde in der Verantwortung, für die Verpflegung und Unterbringung der Brüder in dieser Zeit zu sorgen. Mit dem Kirchenasyl lenken wir den Blick auf die schwierige Situation von Flüchtlingen, die von den Dublin-III-Verordnungen betroffen sind. Sie werden oft über Jahre hinweg zwischen den EU-Staaten hin- und hergeschoben, sind von Obdachlosigkeit und Inhaftierungen bedroht ohne die Möglichkeit eines angemessenen Asylverfahrens.

Bei weiteren Fragen wenden sie sich bitte an das Gemeindebüro: 0335 / 387 280 10 oder per Mail ev.kirche-oeff@kirchen-ff.de.

Bitte unterstützen Sie die Flüchtlinge und das Kirchenasyl mit ihrer Spende:
Kirchliches Verwaltungsamt Frankfurt (Oder)
IBAN: DE73 5206 0410 2303 9006 90
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank eG
Verwendungszweck: Kirchenasyl

Ich danke Ihnen für Ihr Engagement.
Pfarrerin Katharina Falkenhagen
++++++++++