Monat: März 2014

Kommunalpolitischer Wochenrückblick 13/2014

Mein kommunalpolitischer Wochenrückblick für Frankfurt (Oder) für die Kalenderwoche 12 (24.03-30.03), mit der wohl never ending Thema Südringcenter, das stand nämlich auf der Tagesordnung der StVV. Südringcenter

Kommunalpolitischer Wochenrückblick 12/2014

Mein kommunalpolitischer Wochenrückblick für Frankfurt (Oder) für die Kalenderwoche 12 (17.03-23.03) mit den Themen: Focusumfragen zur Lebensqualität in Deutschen Städten, den Mehrkosten des Georgen Hospital, Südring Center, einem offenen Brief der Elternvertretung der Huttenschule an Ministerin Münch, der ersten BürgerInnenversammlung zum INSEK und dem Foto der…

Blumen zum Internationalen Frauentag

Zum heutigen Frauentag haben wir über 500 Blumen in der Stadt verteilt und vielen Frauen eine kleine Freude gemacht u.a. im Oderturm, den Lenné-Passagen, im Krankenhaus Markendorf und im SMC. Es gibt viele Frauen, die an den politschen und gesellschaftlichen Aktivitäten, Feierlichkeiten und Ehrungen nicht teilnehmen…

Kinofilm zum Frauentag 2014

Der 8. März wird seit dem frühen 20. Jahrhundert international als Kampftag für die Rechte von weiblich* gelesenen Menschen begangen. Aus diesem Anlass am 08.03.2014 zeigt DIE LINKE. Frankfurt (Oder) zusammen mit der Hochschulgruppe dielinke.SDS Viadrina den Film „we want sex“. Der Film erzählt die Geschichte…

Wahlprogramm “Das Beste für Frankfurt” zur Kommunalwahl 2014

Unser Wahlprogramm unter dem Titel: “Das Beste für Frankfurt” wurde im Laufe des Tages veröffentlicht. Der Entwurf des Wahlprogramm wurde zuvor in sechs BürgerInnenwerkstätten diskutiert und weiterentwickelt. 200 BürgerInnen haben sich auf den Versammlungen eingebracht und mit dazu beigetragen, dieses Programm von FrankfurterInnen für Frankfurt zu…

Kundgebung anlässlich des dritten Jahrestag der Katastrophe von Fukushima am 10.03.14

Am 11. März vor 3 Jah­ren er­eig­ne­te sich die Re­ak­tor­ka­ta­stro­phe im ja­pa­ni­schen Atom­kraft­werk Fu-kus­hi­ma-​Dai­ichi. Da­mals kam es in­fol­ge eines Erd­be­bens zur Be­schä­di­gung meh­re­rer Re­ak­to­ren und zu Kern­schmel­zen, ein Re­ak­tor­ge­bäu­de ex­plo­dier­te. Meh­re­re tau­send Men­schen muß­ten aus der Um­ge­bung eva­ku­iert wer­den, und wer­den wohl nie wie­der dort­hin zu­rück­keh­ren…